Zahnarztpraxis im Alten Rathaus
Merscheider Str. 3 · 42699 Solingen · Kontakt

Einzigartiges Ambiente und modernste Ausstattung

Wir behaupten, dass unsere Praxis alles andere als gewöhnlich ist!

Ihr Besuch bei uns soll so angenehm wie möglich sein. Dafür engagieren sich täglich unsere freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unsere topmoderne Ausstattung und das hochqualifizierte Personal stehen für die Nachhaltigkeit Ihrer Zahngesundheit bereit.

Ambiente

Das alte Ohligser Rathaus ist eine außergewöhnliche Immobilie. Neoklassizistische Stilelemente und Neorenaissance-Stuckelemente verleihen dem Gebäude besonderen Charm.

Auf den Einsatz von Klimaanlagen haben wir aus hygienischen Gründen bewusst verzichtet und durch die über vier Meter hohen Decken ergibt sich auch so ein angenehmes Raumklima.

Beim Mobiliar haben wir uns für beruhigende Brauntöne entschieden und mit der wechselnden Kunstausstellung ablenkende Akzente gesetzt.

Digitales Röntgen

Bei der Anfertigung von Röntgenbilder verwenden wir ausschließlich digitale strahlenarme Verfahren. Mundfilme werden mit Speicherfolien aufgenommen. Größere Röntgenaufnahmen in 2D- oder 3D-Technik werden mit unserem Kombinationsgerät, das aus einem Orthopantomogramm und einem digitalen Volumentomogramm (DVT) besteht, angefertigt. Dieses Kombinationsgerät verfügt über ein Ultra-Low-Dose-Zertifikat.

Wasserhygiene

Gerade bei alten Behandlungseinheiten können Krankheitserreger über das Betriebswasser in den Patientenmund gelangen oder sie werden über Sprühnebel im Raum verteilt. Daher kommt in allen Behandlungseinheiten Planmeca ActiveAqua™ zum Einsatz. Das gesamte Betiebswasser wird kontinuierlich elektrochemische desinfiziert. Menschliche Fehler, die bei der Anwendung chemischer Methoden auftreten können, werden ausgeschlossen und es gelangen keine giftigen Chemikalien ins Grundwasser.

Behandlungsleuchte mit Komposit-Modus

Komposite sind zahnfarbene plastische Füllungsmaterialien, die bei der dentinadhäsiven Restauration zum Einsatz kommen. Komposite werden mit Hilfe spezieller Polymerisationslampen ausgehärtet. Das weiße Licht von Behandlungsleuchten verfügt jedoch über Teile des Wellenbereiches, der die Aushärtung der Komposite anregt. Dies kann die Qualität der Zahnrestauration dramatisch verschlechtern. Daher verwenden wir spezielles oranges Licht, sodass die Komposite fehlerfrei verarbeitet werden können.

Chirurgiemotor

Infektionen des Kieferknochens sind weitaus schwieriger zu behandeln als die der Weichgewebe der Mundhöhle. Bei chirurgischen Eingriffen am Kieferknochen, z.B. Weisheitszahnentfernung oder Implantation, erfolgt die Kühlung daher mit steriler Kochsalzlösung.

Instrumentenaufbereitung

Besonders in einer chirurgisch tätigen Praxis muss die hygienische Aufbereitung von Instrumenten perfekt sein. Bei uns kommen modernste Thermodesinfektoren und Autoklaven zum Einsatz, die jährlich validiert werden. Alle Reinigungsprozesse werden lückenlos aufgezeichnet, sodass die Freigabe nur nach dem erfolgreichen Durchlauf der Hygieneprogramme erfolgen kann.

Maschinelle Endodontie

Bei der Wurzelkanalbehandlung kommt es auf eine exakte Erweiterung der Wurzelkanäle an, damit diese anschließend desinfiziert werden können. Wir verwenden ein maschinelles Verfahren, bei dem die Wurzelkanäle konfektioniert erweitert werden. So können Wurzelfüllmaterialien mit Industriestandard eingebracht werden. Das System misst während der Aufbereitung die Wurzellänge und den Widerstand. Typische Risiken wie Instrumentenbruch und Wurzelperforation können so minimiert werden.